UNIAKTIV

Profil

Mit der Verstetigung des Zentrums für gesellschaftliches Lernen und soziale Verantwortung (UNIAKTIV) hat die UDE in 2013 eine eigene Koordinationsstelle für den Ausbau von Campus-Community-Partnerschaften mit besonderem Schwerpunkt auf der Entwicklung und Integration von Service Learning eingerichtet. Ziel von UNIAKTIV ist es, Kooperationen zwischen UDE und (zivil)gesellschaftlichen Akteuren zu ermöglichen und so Lehre, Forschung und gesellschaftliches Zusammenleben gleichermaßen zu stärken. Zivilgesellschaftliche Akteure können sich mit Ihren Anliegen jederzeit an uns wenden.

Neben dem Lehr-/Lernkonzept Service Learning erprobt UNIAKTIV projektbezogen weitere Formen von Campus-Community-Partnerschaften wie Community-based Research, Design-Thinking-Varianten und Ansätze des sozialunternehmerischen Denkens.

UNIAKTIV wurde 2005 im Labor für Organisationsentwicklung (Prof.Dr. W. Stark) gegründet, durch die Stiftung Mercator (bis 2009) finanziell unterstützt und 2009 durch die HIS GmbH extern evaluiert. Es verfügt über ein Campusbüro an beiden Standorten der UDE. Seit dem 01.05.2017 wird UNIAKTIV/Service Learning als Arbeitseinheit im Institut für Optionale Studien (IOS) geführt, neben der Jahrestagung des Hochschulnetzerks Bildung durch Verantwortung in 2019 wurden und werden unter anderem die Programme  Grünen Hauptstadt der Universität Duisburg-Essen  2017, das Creativ Lab Ruhr, sowie StudiumhochE in Kooperationen mit verschiedenen Akteuren innerhalb und ausserhalb der Hochschule durchgeführt.

UNIAKTIV vertritt die UDE im „Hochschulnetzwerk: Bildung durch Verantwortung e.V.“, im Programm „Campus & Gemeinwesen“ (Stifterverband f.d. deutsche Wissenschaft) und in der Arbeitsgruppe „Civic Engagement & Service Learning“ der deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd). Die Arbeit von UNIAKTIV wurde mehrfach ausgezeichnet und ist Gegenstand mehrerer Untersuchungen. Hochschuldidaktische Fortbildungen nach dem Duisburg-Essener Service Learning Modell werden an der UDE und weiteren Hochschulen regelmäßig angeboten.

++++ Aktuelles bei UNIAKTIV ++++

Digitale Sprechstunde

Montags von 10 bis 12 Uhr 

Wir möchten auch in Zeiten von Corona weiterhin an der Hochschule präsent sein und mit Studierenden, Lehrenden und zivilgesellschaftlichen Organisationen im Austausch bleiben.  
Daher bieten wir montags von 10 bis 12 Uhr eine digitale Sprechstunde an. Nach Absprache sind auch Termine außerhalb der Sprechzeiten möglich.  

Formlose Anmeldung zur Sprechstunde an: uniaktiv@uni-due.de

Engagement-Beratung

Dienstags von 10 bis 14 Uhr online

Du möchtest dich gerne freiwillig engagieren, weißt aber nicht genau, wo und wie? Die Ehrenamt Agentur Essen e.V. berät dich gerne, wie du dich entlang deiner Fähigkeiten und Wünsche engagieren kannst. 
Die Engagement-Beratung findet seit Oktober 2021 jeden Dienstag von 10 bis 14 Uhr im PIK (Pavillon für Information und Kommunikation; vor S05) statt. Aufgrund der aktuellen Situation wird die Beratung vorerst wieder digital über den verlinkten Discord-Server stattfinden (Dazu im globalen Kanal den „Warteraum Engagement Beratung“ beitreten).

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. 

Zur Beratung

Wenn Sie hier klicken wird ein YouTube-Video abgespielt. Durch den Klick werden Daten zu YouTube übertragen, bitte beachten Sie die Datenschutzbedingungen von YouTube.

YouTube Video abspielen

Service Learning und freiwilliges Engagement an der UDE

In diesem Video geben die Projektbeteiligten und Teilnehmenden des Projektes "STUDIUM HOCH E" einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten zu Service Learning und Community Engagement an der UDE.   
Seit 15 Jahren fördert UNIAKTIV die Vernetzung der Hochschule mit der Zivilgesellschaft und setzt sich für die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements der Studierenden ein. 

 

Video auf YouTube

"Fairknüpfen" - Der Server für's Ehrenamt

1x im Monat montags ab 19Uhr...

... lädt „Fairknüpfen“ zu seinem virtuellen Spiele- und Communityabend ein! 
Der Discord-Server „fairknüpfen“ fördert den Austausch zwischen Engagierten, Interessierten und gemeinnützigen Organisationen und Initiativen. So entsteht eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten im digitalen Raum! 

Nächster Termin: 13.12.2021 

Bei Fragen und für weitere Informationen: 
Discord: fairknuepfen (at) gmail.com

Mehr Informationen

Barcamp im Januar 2021

Folgende spannende Dokumentation der Auftaktveranstaltung des diesjährigen Barcamps im Januar sind auch auf dem YouTube-Channel der UDE zu finden. UDEchannel - YouTube​​​​​​​

Wenn Sie hier klicken wird ein YouTube-Video abgespielt. Durch den Klick werden Daten zu YouTube übertragen, bitte beachten Sie die Datenschutzbedingungen von YouTube.

YouTube Video abspielen

Dr. Noa K. Ha spricht zum Thema "Stadtgesellschaft, Diversität und Rassismus: Kann Stadt inklusiv sein?". Auftakt zum Barcamp for Diversity – Die Zunkunft unserer Stadt gestalten 2021.

Wenn Sie hier klicken wird ein YouTube-Video abgespielt. Durch den Klick werden Daten zu YouTube übertragen, bitte beachten Sie die Datenschutzbedingungen von YouTube.

YouTube Video abspielen

Dr. Noa K. Ha im Gespräch über ihren Vortrag "Stadtgesellschaft, Diversität und Rassismus: Kann Stadt inklusiv sein?" zum Auftakt des Barcamp for Diversity – Die Zunkunft unserer Stadt gestalten 2021.

Wenn Sie hier klicken wird ein YouTube-Video abgespielt. Durch den Klick werden Daten zu YouTube übertragen, bitte beachten Sie die Datenschutzbedingungen von YouTube.

YouTube Video abspielen

Rundgespräch "Rassismus in unserer Stadtgesellschaft: Wir müssen reden...und...?" beim Barcamp for Diversity – Die Zunkunft unserer Stadt gestalten 2021.

6. Barcamp for Diversity 2022

Teilhabe und Zusammenhalt in unserer diversen Stadtgesellschaft

Seit 2017 findet jährlich das Barcamp for Diversity in Kooperation mit der Universität Duisburg Essen, der Ehrenamt Agentur Essen e.V. und einer Gruppe engagierter Bürger:innen statt. 
Das Zusammenleben in Verschiedenheit ist ein wichtiger Grundsatz für den Gemeinsinn. Zusammenhalt braucht die Verständigung und Auseinandersetzung in unserem Gemeinwesen, das bunter, vielfältiger und herausfordernder wird. 

Das Programm besteht aus einem Plenum, mehreren Begegnungen in kleinen Gruppen und bis zu 15 Sessions rund um das Thema Teilhabe. 

Weitere Informationen zum Termin im Jahr 2022 und zur kostenlosen Anmeldung folgen. 

 

"Get involved!"

Die digitale Reihe „Get involved! Engagiert bei…“ richtet sich an Studierende, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zum Engagement in Essen und Umgebung.   
In Live-Interviews über Zoom stellt sich jeden Monat eine Initiative oder gemeinnützige Organisation aus verschiedenen Themenfeldern wie Bildung, Ökologie, Soziales, Integration und Kultur vor und zeigt auf, wie man sich dort engagieren kann. Im Anschluss können die Interessierten ihre persönlichen Fragen an die jeweiligen Vertreter:innen stellen.  

Alle Aufnahmen sind auf unserem YouTube-Kanal oder über unsere Homepage einsehbar. 
Weitere Informationen auch auf unserer Facebook-Seite (UNIAKTIV) 

 

Mehr Informationen

Creative Lab Ruhr - Workshop

fand am 23.03.2021 von 14 bis 18 Uhr statt.

Der Expert*innen- und Transferworkshop sucht den Dialog mit der Wissenschaft, Hochschullehre und der zivilgesellschaftlichen Praxis.  
Dabei sollen Perspektiven für eine Initiierung, Umsetzung und Übertragbarkeit von zukunftsfähigen Lehr-Lern-Designs und regionalen Campus-Community-Partnerschaften ausgelotet werden. 
 
Den Impuls lieferte Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers (DHBW Karlsruhe) zum Thema Future Skills in der Hochschullehre.  

Kostenlose Anmeldung für das CLR-Blockseminar im Februar 2022 an: 
team-rub@creativelab.ruhr 

Mehr Informationen