STUDIUM HOCH E

STUDIUM HOCH E - Integration durch Engagement

Der Anteil von knapp 20% ausländischer Studierender beweist: Die UDE ist längst zu einem attraktiven Standort für internationale Studierende geworden. Dennoch und gerade deshalb ist es wichtig, internationalen Studierenden einen niedrigschwelligen Anschluss an das kulturelle und gesellschaftliche Leben zu ermöglichen.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in dem Bereich Service Learning und bürgerschaftliches Engagement wurde die Universität Duisburg-Essen durch eine Auswahlkommission aus zahlreich eingegangenen Interessenbekundungen als einer von drei Hochschulstandorten für das Projekt ausgewählt: außerdem die Philipps-Universität Marburg und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die gemeinsam mit den lokal ansässigen Mittlerorganisationen (Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf sowie Bürgerstiftung Barnim-Uckermark) vor Ort das Engagement von Studierenden mit Migrationsgeschichte und internationalen Studierenden durch thematisch vielfältige und zeitlich flexible Engagementmöglichkeiten fördern möchten. Die Zusammenarbeit der Universität Duisburg-Essen erfolgt mit dem langjährigen Kooperationspartner Ehrenamt Agentur Essen e.V.. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Freiwilligen-Agentur Halle begleiten den fachlichen Transfer des Projektes.

In einem dreijährigen Transfer- und Entwicklungsprojekt wird die UDE nun niedrigschwellige Zugänge, dauerhafte Gelegenheiten und förderliche Rahmenbedingungen für das bürgerschaftliche Engagement von Studierenden mit Migrationsgeschichte und internationalen Studierenden entwickeln, um damit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration zu leisten.

Die Besonderheit des Projektes liegt in der intersektoralen Zusammenarbeit zwischen Hochschulen einerseits und zivilgesellschaftlichen Organisationen andererseits sowie in der Intensivierung des wechselseitigen Wissenstransfers. An dieser Stelle wurde bei der Interessenbekundung der langjährigen Zusammenarbeit zwischen UNIAKTIV und der Ehrenamt Agentur Essen e.V. ein besonderes Gewicht zugesprochen.

Während die Ehrenamt Agentur die Engagement-Beratung und Vermittlung auf dem Essener Campus ermöglicht, wird UNIAKTIV passgenaue didaktische Angebote für die Zielgruppe in Kooperation mit dem akademischen Auslandsamt und dem Tutoren Service Center der Universität Duisburg-Essen entwickeln. Letztlich geht es bei allen Maßnahmen darum, die Studierfähigkeit der Zielgruppe zu erhöhen und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) in Berlin ist Träger des Verbundprojektes StudiumE, welches durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und durch die Bereitstellung eines Eigenanteils des Rektorats der UDE ermöglicht wird.

Durch die Kooperation mit der Ehrenamt Agentur Essen e.V. und dem Akademischen Auslandsamt wird Studierenden der Zugang zu Informationen erleichtert und Unterstützung für ihren Weg ins Engagement geboten. 

Über Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement berät die Ehrenamt Agentur Essen e.V. werktäglich von 10 - 16 Uhr telefonisch unter 0201/839-1485 oder donnerstags von 10 bis 16 Uhr per Video-Anruf über Zoom. In diesem Falle wird über eine Anmeldung per Mail an info@ehrenamtessen.de gebeten, in der Sie die Meeting-ID erhalten.

+++ Aufgrund der aktuellen Situation können im Moment leider keine persönlichen Beratungen stattfinden. Sobald die Lage es zulässt, werden auch wieder persönliche Beratungen am Essener Campus im PIK (vor S05) angeboten. +++