Aktuelle Projekte:

Studium hoch E

„Studium hoch E - Integration internationaler Studierender durch Engagement“

Der Anteil von knapp 20% ausländischer Studierender beweist: Die UDE IST längst zu einem attraktiven Standort für internationale Studierende geworden. Dennoch und gerade deshalb IST ES wichtig, internationalen Studierenden einen niedrigschwelligen Anschluss an das kulturelle und gesellschaftliche Leben zu ermöglichen.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung IN dem Bereich Service Learning und bürgerschaftliches Engagement wurde die Universität Duisburg-Essen durch eine Auswahlkommission aus zahlreich eingegangenen Interessenbekundungen als einer von drei Hochschulstandorten für das Projekt ausgewählt: außerdem die Philipps-Universität Marburg und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die gemeinsam mit den lokal ansässigen Mittlerorganisationen (Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf sowie Bürgerstiftung Barnim-Uckermark) vor Ort das Engagement von Studierenden mit Migrationsgeschichte und internationalen Studierenden durch thematisch vielfältige und zeitlich flexible Engagementmöglichkeiten fördern möchten. Die Zusammenarbeit der Universität Duisburg-Essen erfolgt mit dem langjährigen Kooperationspartner Ehrenamt Agentur Essen e.V.. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Freiwilligen-Agentur Halle begleiten den fachlichen Transfer des Projektes.

IN einem dreijährigen Transfer- und Entwicklungsprojekt wird die UDE nun niedrigschwellige Zugänge, dauerhafte Gelegenheiten und förderliche Rahmenbedingungen für das bürgerschaftliche Engagement von Studierenden mit Migrationsgeschichte und internationalen Studierenden entwickeln, um damit einen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration zu leisten.

Die Besonderheit des Projektes liegt IN der intersektoralen Zusammenarbeit zwischen Hochschulen einerseits und zivilgesellschaftlichen Organisationen andererseits sowie IN der Intensivierung des wechselseitigen Wissenstransfers. An dieser Stelle wurde bei der Interessenbekundung der langjährigen Zusammenarbeit zwischen UNIAKTIV und der Ehrenamt Agentur Essen e.V. ein besonderes Gewicht zugesprochen[CF(1] .

Während die Ehrenamt Agentur die Engagement-Beratung und Vermittlung auf dem Essener Campus ermöglicht, wird UNIAKTIV passgenaue didaktische Angebote für die Zielgruppe IN Kooperation mit dem akademischen Auslandsamt und dem Tutoren Service Center der Universität Duisburg-Essen entwickeln. Letztlich geht ES bei allen Maßnahmen darum, die Studierfähigkeit der Zielgruppe zu erhöhen und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) IN Berlin IST Träger des Verbundprojektes StudiumE, welches durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und durch die Bereitstellung eines Eigenanteils des Rektorats der UDE ermöglicht wird.

Durch die Kooperation mit der Ehrenamt Agentur Essen e.V. und dem Akademischen Auslandsamt wird Studierenden der Zugang zu Informationen erleichtert und Unterstützung für ihren Weg ins Engagement geboten.[CF(2] 

Über Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement berät die Ehrenamt Agentur Essen e.V. werktäglich von 10 - 16 Uhr telefonisch unter 0201/839-1485 oder donnerstags von 10 bis 16 Uhr per Video-Anruf über Zoom. IN diesem Falle wird über eine Anmeldung per Mail an info@ehrenamtessen.de gebeten, IN der Sie die Meeting-ID erhalten.

+++ Aufgrund der aktuellen Situation können im Moment leider keine persönlichen Beratungen stattfinden. Sobald die Lage ES zulässt, werden auch wieder persönliche Beratungen am Essener Campus im PIK (vor S05) angeboten. +++

 

Zur Studium hoch E Webseite

HBdV Tagung 2019

Hier stehen bald Informationen zur HBdV-Tagung 2019.

Bis dahin IST die Webseite dazu verlinkt.

Link

Creative Lab Ruhr

Interdisziplinäre Teams entwickeln mit der Methode des Design Thinking kreative Lösungen für reale gesellschaftliche Herausforderungen IN den Handlungsfeldern Bildung, Kultur und Nachhaltigkeit.
Gemeinsam mit gemeinnützigen Praxispartnern aus der Region Ruhr entstehen so zukunftsfähige Ideen für einen nachhaltigen Wissenstransfer aus der Universität IN die Region.

 

More Information

Campus und Gemeinwesen

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fördert von November 2014 bis November 2016 sechs Hochschulen mit jeweils 40.000 Euro, um Partnerschaften mit der Zivilgesellschaft weiterzuentwickeln und ihre individuellen Ansätze für die Allgemeinheit nutzbar machen. Während des Förderzeitraums tauschen sich die Hochschulen und ihre Partnerorganisationen IN einem kollegialen Forum regelmäßig mit weiteren Experten über ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Handlungsoptionen aus. Gemeinsam sollen die geförderten Hochschulen ein Konzept für Qualitätskriterien erarbeiten und damit die Grundlagen für ein mögliches Auditierungsverfahren IN diesem Bereich schaffen.

Aus insgesamt 73 Anträgen von Universitäten und Fachhochschulen aus allen Bundesländern wurden ausgewählt:

  • Universität Duisburg-Essen
  • Alice Salomon Hochschule Berlin
  • Hochschule Bremerhaven
  • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (stellvertretend für einen Verbund bayerischer Universitäten und Fachhochschulen)
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Leuphana Universität Lüneburg

Am 10. Dezember 2015 gestaltete die Universität Duisburg-Essen gemeinsam mit der Ehrenamt Agentur Essen das Schwerpunkttreffen „Lehre“ des kollegialen Forums.

 

Mehr dazu unter:

http://www.campus-und-gemeinwesen.de/

https://www.stifterverband.org/campus_und_gemeinwesen

http://www.bildung-durch-verantwortung.de/Blog/Beitrag/24/Preistr%C3%A4ger-im-F%C3%B6rderprogramm--Campus---Gemeinwesen-

More Information

Essen Grüne Hauptstadt Europas 2017

Uniaktiv beteiligt sich als Teil der UDE mit Maßnahmen
und Aktionen an „Grüne Hauptstadt Europas Essen 2017

Hier geht's zum Projekt

Lernen durch Engagement im Praxissemester des Lehramtsstudiums

Für die durch Studierende und Lehrerausbildende an Schulen eingeschätzte hohe Wirksamkeit von Praxisphasen, fehlten lange Zeit empirische Nachweise. Aktuellere Studien zeigen, dass sich die Wirkungen und Wahrnehmungen zwischen Studierenden vor, während und nach den Praxisphasen unterscheiden (z.B. Hascher 2006). Dies gilt ES auch für das Praxissemester zu überprüfen, insbesondere mit Blick auf die professionelle und allgemeine Kompetenzentwicklung sowie Wahrnehmung und Einstellung der Studierenden.

UNIAKTIV fungiert hier als Kooperationspartner.

Connect

SS 2012 - 30.09.2016

Mit dem Programm Connect realisierte UNIAKTIV nicht nur ein Musterbeispiel, wie Service Learning praktisch umgesetzt werden kann, sondern engagierte sich gleichzeitig selbst für die Region: IN einwöchigen Workshops entwickelten Oberstufenschüler/-innen und Studierende verschiedenster Fachgebiete mit Dozierenden der UDE Projektideen zu einem gesellschaftlich relevanten Thema.

Finanziert durch: Bund (Bund-Länder-Programm)

Hier gelangen Sie zum Projekt

More Information

Europe Engage

Potentialförderung

 

2012 - 2013

Potentialanalyse CampusCommunityPartnerships

Finanziert durch: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Hier gelangen Sie zur Dokumentation

RegioELF

November 2011 bis März 2013

Engagement durch Lehre und Forschung für die Region

Finanziert durch: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Stiftung Mercator

Hier gelangen Sie zum Projekt

More Information

Vergabe Uniaktiv-Preis

14. November 2011

Verleihung des UNIAKTIV-Preises für gesellschaftliches Engagement

Finanziert durch: Universität Duisburg-Essen und UNIAKTIV

Hier gelangen Sie zum Projekt

More Information

Auszeichnung als Ort des Fortschritts

 

18. September 2014

Auszeichnung von UNIAKTIV als „Ort des Fortschritts“  durch das Ministerium
für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Finanziert durch: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung

Hier gelangen Sie zum Projekt

More Information

Mentoring Ausbildung

Chance hoch 2

Von Projektbeginn 2010 bis März 2017 hat UNIAKTIV die Ausbildung und Koordination der studentischen MentorInnen für das Programm Chance hoch 2 konzipiert und durchgeführt